Kategorie-Archiv: Gesundheit

Die braune Banane als Gesundheitsbombe

Das, was die meisten Ärzte Ihnen verschweigen und die pharmazeutische Industrie nicht will, daß Sie es erfahren. Anhand des Obstes der Banane – von den meisten völlig unterschätzt. Viel Spaß beim studieren dieses Artikels:

Das passiert, wenn Sie einen Monat lang jeden Tag zwei bis drei reife Bananen mit dunklen Flecken essen?

Wenn Sie, wie die meisten Leute sind, dann genießen Sie die Bananen während sie noch heranreifen, stimmt’s? Als Folge kaufen Sie sich einen Vorrat für eine Woche, wenn die meisten noch leicht grün sind. Sie verzehren sie während dieser Zeit, wenn sie reifen, gelb werden und noch ohne dunkle Stellen sind. Es ist ja schließlich optisch auch schön ansprechend. Sie sind so konditioniert.

Gegen Ende der Woche, wenn sich langsam braune Flecken entwickeln, die sich irgendwann über die gesamte Banane ausbreiten, werfen Sie sie weg, weil Sie denken, die Bananen seien schlecht geworden und nicht länger gesund für Sie. Denn sind wir mal ehrlich, Sie würden schließlich auch andere Früchte wegwerfen, die überreif sind und nicht mehr so gut schmecken.

Braune Bananen und Cannabis helfen gegen Krebs

Die Forschung berichtet uns aber, dass die wachsende Zahl der braunen Flecken nicht nur bedeutet, dass die Banane reifer ist, sondern auch etwas beinhaltet, das unser Immunsystem besonders stärkt.
Denn laut einer japanischen Studie produzieren vollreife Bananen eine Substanz, genannt Tumor-Nekrose-Faktor (TNF), welche die Fähigkeit hat, abnorme Zellen und Krebs zu bekämpfen, indem es unser Immunsystem und die Kommunikation zwischen den Zellen stärkt. Das regt wiederum spezielle Körperzellen an, sich zu infizierten oder entzündeten Stellen unsere Körpers zu bewegen. Das führt dazu, dass die kranken Zellen zerstört und das Wachstum und die Ausbreitung von Tumorzellen gehemmt werden.

Der menschliche Organismus basiert auf dem sog. cannabinoiden System. Das ist der Grund, warum diese Naturpflanze gegen alle möglichen Krankenheiten, wie Krebs (teilweise im Endstadium), Rheuma (Arthrose / Arthritis), Migräne und viele andere Krankheiten nicht nur Schmerzen lindert, sondern gar heilt. Natürlich ist das THC haltige Cannabis in der BRiD verboten, ansonsten hätte die pharmazeutische Industrie ein ernstzunehmendes Problem, ebenso wie viele Ärzte, Krankenhäuser, Krankenversicherungen (auch die stecken da mit drin) etc. Man könnte auch davon sprechen, daß das millardenschwere Krankenabzocksystem in Höhe von 250 Mrd. € jährlich wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen würde.

Die dunkle Banane - das Wunderobst

Antioxidantien in Bananen

Kombiniert mit einem hohen Level an Antioxidantien, die ebenfalls in Bananen enthalten sind, stärken sie die weißen Blutkörperchen und unterstützen damit zusätzlich das Immunsystem. Daher macht es Sinn, diese Art von Bananen zu essen, anstelle sie in den Müll zu werfen. Das werthaltigste und gesündeste wird in der Regel einfach weggeschmissen. Denn Je dunkler die Flecken auf der Banane sind, je reifer demnach die Banane ist, desto höher ist die Qualität der Immunverstärkung. Kurz gesagt, je reifer die Banane ist, umso besser ist deren Anti-Krebs-Qualiät.

Nur reife Bananen sind (Krebs-) heilend

Diese immunstärkende Qualität in reifen Bananen ist nicht der einzig Grund, dass diese Frucht gut für Sie ist. Es stimmt, dass Bananen zu den am wenigsten gewürdigten Früchten gehören, wenn es um Ernährung geht. Während allerdings neue Funde über andere Früchte zu Tage kommen, manche von ihnen ziemlich exotisch, dabei laufen wir Gefahr zu vergessen, dass Bananen in der Tat reich an Vitaminen, Nährstoffen, Ballaststoffen und naturbelassenem Zucker sind.

Bananen gegen Schlaganfall und Herzinfarkt.

Der Grund weshalb Bananen den Blutdruck senken und Sie vor Schlaganfällen oder Herzinfarkten schützt, ist, dass sie wenig Natrium und viel Kalium enthalten. Das heißt, dass sie die Frucht für ein gesundes Herz ist. Man kann Bananen als natürliches Antazidum, ein säurebindendes Mittel, ansehen. Selbst eine Banane kann Abhilfe bei Sodbrennen schaffen und dadurch die Symptome erheblich reduzieren. Die Pharmariesen wie Bayer und Co würden eine Menge weniger Medikamente verkaufen, wenn die Bevölkerung ein wenig mehr Aufklärung erfahren würde.

Blutarmut kann durch eine eisenhaltige Ernährung kuriert werden und Eisen ist in Bananen enthalten. Es hilft bei der Produktion von roten Blutkörperchen und Hämoglobin, und stärkt damit das Blut, das durch Ihren Körper fließt.

Wenn Sie ein Workout im Fitnessstudio oder woanders vor haben, dann hilft es, eine oder auch zwei Bananen zu essen, bevor Sie ihre Workout-Session beginnen. Sie wird Ihnen zusätzliche Energie verschaffen, die ein bis zwei Stunden anhält. Also genug Zeit, Ihr Workout zu beenden.

Ihre körperliche Ausdauer wird mit den wenigen glykämischen Kohlenhydraten, sowie den Mineralien und Vitaminen unterstützt, die in Bananen gefunden wurden. Zusätzlich schützt das Kalium in Bananen vor Muskelkrämpfen.

Bananen bei Magenbeschwerden.

Menschen, die an Geschwüren leiden, wird oft von gewissen Nahrungsmitteln abgeraten. Der Grund dafür ist, selbst wenn es nahrhafte Früchte sind, können sie Schmerzen provozieren die Geschwüre beschädigen. Bananen können allerdings problemlos von Menschen gegessen werden, die an Geschwüren leiden, da sie weich und mild sind. Eher noch, die breiige Masse der Banane schützt die Magenwand vor Säuren und anderen Irritationen.

Der Grund weshalb Bananen gegen Depressionen helfen ist der, dass sie hohe Mengen an Tryptophan enthalten, welches im Körper in Serotonin umgewandelt wird. Serotonin macht einen glücklicher, ausgeglichener und verbessert generell den Gemütszustand.

Bananen beinhalten genügend Mengen an Ballaststoffen und unterstützen somit regelmäßige Darmbewegungen. Und damit schützen sie natürlich gegen Verstopfung.

Vieles bringt Sie von Zeit zu Zeit dazu, gestresst oder übel gelaunt zu sein. Ziehen Sie in Betracht, ein paar Bananen zu essen. Diese können den Blutzuckerspiegel regulieren und enthalten Vitamin B, welches Ihnen dabei hilft, sich zu beruhigen. Das Ergebnis ist eine Verbesserung des Gemütszustandes.

Die Banane reguliert die Körpertemperatur

Wenn es draußen heiß ist, sollten Sie sich vielleicht daran erinnern, dass eine Banane Ihre Körpertemperatur regulieren kann. Es stimmt auch, dass Bananen die Körpertemperatur senken, wenn Ihr Körper aufgrund eines Fiebers erhitzt ist.

Fragen bzgl. der gereiften, braunen Banane:

Wie sieht es mit Banane aus bei Diabetes Typ II ???

Einen rasanten Anstieg des Blutzuckers kann vermieden werden, wenn die Banane mit Vollrahm oder mit Planta gegessen wird … schmeckt übrigens lecker!

Mikroplastik in Wasser und Bier gefunden

Mikroskopisch kleine Plastikfasern sollen des deutschen liebste Getränke verunreinigen, nämlich Wasser und Bier. Bei einem aktuellen Test des norddeutschen Rundfunks war kein einziges Getränk frei von den gefährlichen Rückständen.

Wir halten diesen Artikel für so besorgniserregend, dass wir es für zwingend notwendig erachten, auf diesen Umstand auf der DEME.INFO hinzuweisen!

Mineralwässer und Biere können stellenweise mit mikroskopisch kleinen Fasern aus Plastik verunreinigt sein. Dies erklärte das NDR Magazin “Markt” in seiner aktuellen Ausgabe. Dem aktuellen Bericht zufolge bestehe der Verdacht, dass die besagten Fasern von Textilien aus Fleece-Material stammen können.

Die Plastikfasern können zum Beispiel beim Waschen über das Abwasser in die Umwelt gelangen. Dort verteilen sich die Fasern und können unter Umständen im Zusammenhang mit der Produktion in die getesteten Getränke gelangen. Bei den analysierten Mineralwässern und Bieren handelt es sich den aktuellen Angaben zufolge um die in unseren Breiten meistverkauften Marken. Laut “Markt” enthielten alle getesteten Getränke Mikroplastik.

Keine Grenzwerte

Entdeckt wurden die gefährlichen Fasern in Mineralwässern großer deutscher Discounter sowie in den Sorten Pilsener und Weißbier namhafter deutscher Brauereien, so das Magazin in seinem aktuellen Bericht. Jeweils umgerechnet auf einen Liter des jeweiligen Getränks betragen die in der Untersuchung festgestellten Spitzenwerte bei einem Mineralwasser 7,3 Fasern, bei einem Bier sogar 78,8 Plastikfasern.

Grenzwerte seien bis zum heutigen Tage allerdings noch nicht festgelegt. Deutsche Wissenschaftler weisen allerdings darauf hin, dass möglichst wenige Fasern in den Getränken enthalten sein sollten.

Gefahr für den Menschen

Verunreinigungen mit Mikroplastik sind ein generelles Umweltproblem und das nicht nur in Deutschland. “Wir haben das synthetische Material weiträumig festgestellt”, erklärte der Meereschemiker Gerd Liebezeit von der Laboranalyse-Firma MarChemConsult gegenüber “Markt” in einem aktuellen interview. Das mikroskopisch kleinen Plastikfasern befänden sich “nicht nur in Lebensmitteln, sondern auch in der Luft”, heißt es weiter in dem aktuellen Bericht.

“Mikroplastik stellt auch für uns Menschen früher oder später eine Gefahr dar”, erklärt auch Prof. Stephan Pflugmacher Lima, Ökotoxikologe vom Institut für Ökologie der Technischen Universität Berlin in einem Interview.

Plastik kann zum Tod führen

Seine Experimente mit Muscheln hätten in der Vergangenheit sehr eindeutig gezeigt, dass solche Mikroplastik-Fasern sich im Gewebe anreichern könnten. In hohen Konzentrationen könne dies sogar bis zum Tod der Versuchstiere führen.

Sowohl das deutsche Bundesumweltministerium als auch das Bundesministerium für Ernährung erklärten auf Anfrage des NDR- Magazins, für diese Problematik nicht zuständig zu sein – und verwiesen jeweils auf eine andere zuständige Stelle.

Hersteller dementieren

Laut dem Norddeutschen Rundfunk verweist der Deutsche Brauer-Bund auf eigene Untersuchungen, die zweifelsfrei nachweisen würden, dass sich kein Mikroplastik im Bier und in dem zum Brauen verwendeten Wasser befinden würde.

Die Mineralwasser-Hersteller hätten sich auf Nachfrage ganz ähnlich geäußert. Ihre genauen Untersuchungsmethoden seien allerdings nicht offen gelegt worden, so die Redaktion von “Markt” zum Abschluss ihres Berichts.